K U N S T  R A U M   M A C K
KUNST-KONZEPTE in Düsseldorf

Simone MACK

Kontaktadresse: Cimbernstr. 18
40545 Düsseldorf

info@kunst-raum-mack.de
www.kunst-raum-mack.de
Telefon: 0171/235 1239

 

N A T U R 

K U N S T 

P R O J E K T

Ausstellungsprojekt 

 

"Der Wald - unser Lebensraum?

 

Das Ausstellungskonzept wurde iim Rahmen des Stipendienprogramms des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft/ NRW entwickelt..

Das Ziel dieses Projektes ist es, in einer Ausstellung Erkenntnisse der Naturwissenschaft über den Lebensraum „Wald“ - mittels künstlerischer Arbeiten- in einen Erlebnisraum  zu transferieren.

 

„Wald als Lebensraum“ meint die Bedeutung des Waldes für das Klima wie auch die Bedeutung des „Raumes" = Wald als visuell/sinnlicher Erholungsraum für den Menschen.

 

Die sensitive Sprache künstlerischer Arbeiten transferiert wissenschaftliche Erkenntnisse in einen konkreten Erlebnisraum mit künstlerischen Exponaten und naturwissenschaftlichen Präsentationen, so dass die  Besucher nicht nur auf der wissenschaftlichen Ebene über den "Wald" informieren werden, sondern wie im Wald selber sich in einer „anderen Welt“ als Gegenwelt zur zivilisierten Welt befinden. Dabei werden die künstlerischen Exponate auf eine besondere Weise die Sinne, Gefühle und Sehsüchte der Besucher ansprechen und berühren können.

 

Erste Schritte zu der praktischen Umsetzung sind Texte der Biologin Julia Mack (Master Bayreuth/Global Change Ecology) und künstlerische Arbeiten von Simone Mack, die während 2021 entstanden sind. 

 

Unsere Motivation zu diesem Projekt ist die Überzeugung, dass nicht nur verantwortungsvolles politisches Handeln und ökologische Umstellung der Wirtschaft für unsere Zukunft zielführend sind, sondern dass wir Menschen an der gesellschaftlichen Veränderung gestaltend mitwirken müssen, da wir Teilhaber dieser Zivilisationsform sind, die uns Sicherheit, Freiheit und Selbstverwirklichung bietet und die nun an die Grenzen des bisherigen Systems stößt.

Nicht nur fossile Energieträger sind dabei z.B. zu verändern, sondern auch das Lebenskonzept einer hochtechnisierten Wohlstandsgesellschaft mit ihrem Prinzip des “immer besser, immer schneller und  immer weiter", bedarf der Überprüfung seiner Werte.

 

Die „ Natur“ ist somit einerseits Gegenstand eines gewissen Versagens der Menschheit geworden, nicht maßvoll mit den Ressourcen des Planeten Erde umgegangen zu sein, anderseits hat die Natur eine besondere mentale Wirkung auf uns Menschen indem sie in ihrer Daseinsform eine Rückbesinnung auf wichtige Werte des Lebens ermöglicht.

 

"Der Wald“ ist ein Lebensraum und ein System der Natur, in dem keine Energien verloren gehen und er damit beispielhaft für eine Überprüfung von Werten unserer Lebensführung geeignet ist.

 

 

Die Kunst hat schon immer die Stimmungen der Naturräume wiedergegeben (wie z.B. die Landschaftsmalerei in der Romantik; C.D. Friedrich oder im Symbolismus:, Arnold Böcklin etc.). Seit den 60 Iger Jahren stellen nun Künstler auch andere Themenbereiche der Natur, z.B. die Bedrohung der Umwelt aus-  in immer neuen Darstellungsformen wie des Environments, der Landart, der Konzeptart,,der Videokunst  etc..

 

 

Ich hoffe, wir können Sie für dieses Konzept interessieren und würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

 

Gefragt sind Ideen, Ausstellungsmöglichkeiten, finanzielle Unterstützung,  Weiterempfehlung etc.

 

Simone Mack

 

info@kunst-raum-mack.de

oder telefonisch unter 0171/ 2351239